Zum Inhalt

TANTRISCHE SEXUALITÄT

Die Kobra-Atmung ist eine sehr wirksame Methode, um orgastische Energie zu transformieren. Anstatt der Kundalini zu erlauben, aus dem Unterleib zu entweichen, kann diese Lebensessenz mit Bewusstsein durch die Wirbelsäule in höhere Energiezentren gezogen werden. Die Kundalini-Energie wird zur spirituellen Quelle, wohingegen normaler Sex durch den Energieverlust zu einer Schwächung des Organismus führt.

Für die Praxis von tantrischer Sexualität wird folgende Vorgehensweise empfohlen: Wenn du ein Liebes- oder Selbstliebe-Ritual vorhast, kannst du zuvor deine Meditationssequenz mit der Kosmischen Kobra-Atmung durchführen. Gib dich dann der körperlichen Liebe oder Selbstliebe hin, so wie es dir gefällt. Wenn du spürst, dass du dich dem Höhepunkt näherst, halte inne und mache drei Kobra-Atemzüge. Deine Erregung wird sich ein wenig abbauen. Setze dann die sexuelle Aktivität fort, bis du dich wieder dem Orgasmus näherst. Transformiere abermals die Energie mit drei Kobra-Atemzügen. Wiederhole dies ein drittes Mal. Beim vierten Mal kannst du deine Energie aufkommen und in den Orgasmus übergehen lassen, mache aber während des Höhepunkts die Kobra-Atmung. Mit einiger Übung kannst du fünf volle Atemzüge auf dem Höhepunkt des Orgasmus durchführen. Dies macht dir die Kundalini-Energie zugänglich und führt den Genuss des Orgasmus auf eine höhere und subtilere Ebene – wie ein endloses Wellenreiten über die unendliche Weite des Meeres.