Zum Inhalt

13. – 19. April 2018 / Rahden

Klangräume der Seele (nord)

Vertiefte Selbsterfahrung

In diesem Kurs arbeiten wir mit Klanggeleiteter Trance und heilsamer körperlicher Berührung (ergänzt durch die Einbeziehung von Stimme, Atem und Bewegung), damit verschüttete Erfahrungen wiederbelebt und Verletzungen geheilt werden können. Der nonverbale Zugang  berührt u.a. auch gerne Themen aus der frühen Kindheit, der Geburt, dem vorgeburtlichen Leben und transpersonalen Bereichen. Dabei ist es uns auch wichtig, über eine spirituell orientierte tiefenpsychologische Aufarbeitung ein tieferes Verständnis für solche Prozesse zu vermitteln. Alle leidvollen Beeinträchtigungen (Unglücklichsein, Lebenskrisen, Krankheit, etc.) sind letztlich auf eine einzige Ursache zurückzuführen:  auf das Abgetrennt sein von der spirituellen Dimension unserer Seele.
Damit fehlt der Zugang zur eigenen inneren Lebensquelle. Heilung bedeutet demnach, sich wieder zu verbinden mit dem Höheren Selbst. Die heilsamen Energien der Klänge und ein liebevolles menschliches Angenommensein helfen, diese Türe nach innen wieder zu öffnen.  Dieser Kurs ist nur geeignet für Menschen, die sich auf einen veränderten Wachbewusstseinszustand, körperliche Nähe und tiefe innere Prozesse einlassen können.

Leitung:  Wolfgang Strobel, Andrea Schmucker, Lisa Strobel
Teilnehmer:   bis 20 Personen
Zeit:  Fr 18:00 – Do 13:00 Uhr (6 Tage)
Kursgebühr: 750 €

Ort und Zimmerreservierung:

Seminarzentrum MaRah auf Hof Moorort
Moororter Str. 24, D – 32369 Rahden – Pr. Ströhen
Tel. 05776-948201, Fax 05776-560
e-mail: info@marah.de, Internet: www.marah.de

Anmeldung:     

Praxis Dr. Strobel, Oberer Geißelring 10,
97236 Lindelbach
Tel. 09303-98 464 22
e-mail: info@wolfgang-strobel.de

Nur gültig nach Anmeldebestätigung und Eingang einer Anzahlung in Höhe von 50 € (bzw. der gesamten Kursgebühr) auf das Konto von Dr. Wolfgang Strobel, IBAN DE07 3006 0601 0207 3902 03, BIC: DAAEDEDDXXX, Stichwort „Klangräume – nord“. Die Restzahlung ist 2 Wochen vor Kursbeginn fällig. Bei Abmeldung bis 04.03.2017 wird eine Bearbeitungsgebühr von 50 € einbehalten, danach ist der volle Betrag zu entrichten.